Samba versteckt ungewollt Dateien unter Mac/Windows

Wenn mit Samba „map hidden“,“map system“ verwendet wird und Dateien von msdos Datenträgern (z.B. USB Sticks) via Mac auf ein Share kopiert werden oder mit Windows Datein aus einem Zip/Rar’s direkt auf ein Share kopiert werden, kann es vorkommen, dass die Dateien ein group/other executable-Flag erhalten und somit unsichtbar werden. Da diese Flags ja für die hidden/system Flags verwendet werden. Um dem entgegen zu wirken wird am besten „Security Mode = 0766“ eingestellt. Somit kann unter Mac/Windows nicht mehr selbst die Executable Flags auf ungültige Werte gesetzt werden, die Hidden/System Flags unter Windows funktionieren aber trotzdem noch einwandfrei.

Advertisements
Veröffentlicht in Linux, smb. Schlagwörter: , , , , , . Leave a Comment »

Debian Courier: 417 DNS lookup failure

Nach meinem letzten Debian „Squeeze“ Update konnte ich keine Mails mehr empfangen oder senden. Es kam immer die Meldung „417 DNS lookup failure“. Das Problem hat irgenwie damit zu tun, dass der Bind die IPv4 Adressen nicht mehr korrekt auflöste. Schlussendlich hat folgendes geholfen: In der Datei

/etc/sysctl.d/bindv6only.conf

die folgende Zeile auf 0 setzen

net.ipv6.bindv6only = 0
(anstelle 1)
Nach einem Neustart des Servers gingen auch die Mails wieder. Wenn jemand grad Links dazu findet wieso das so ist, und was nun anders läuft, bin ich dankbar.

 

Update 14.7.2011: Und sollte es immer noch nicht gehen, guckt mal in /etc/resolv.conf -> ist dort auch ein nameserver eingetragen? sonst geht auch gar nichts.

Veröffentlicht in Linux. Schlagwörter: , , , , . Leave a Comment »

UnRaid angetestet

Ich hätte gerne alle meine DVDs direkt online zur Verfügung (auch wegen meiner Kinder, die zwar seeeehr vorsichtig mit DVDs umgehen, aber dennoch..). Deswegen bin ich auf der Suche nach einem grooooossen Datenspeicher, der schnell eingeschalten ist, wenig Strom braucht und möglichst leise ist.

Fündig geworden bin ich bei Lime-Technology mit ihrem UnRaid Server. Diese Software entspricht genau meinen Bedürfnissen:

  • Die Daten sind ein bisschen besser geschützt gegen Hardware-Ausfall, als wenn sie nur auf einer HD liegen (eine HD kann ohne Datenverlust ausfallen). 
  • Jede HD kann sich z.B. nach 15 Min. automatisch abschalten (Strom/Lärm/Wärme Reduktion).
  • Beim schauen einer DVD muss nur eine HD laufen. 
  • Es können bis zu 15 HDs eingebunden werden (freier Platz von 14 HDs!).
  • Der gesammte Platz ist als ein Samba-Drive ansprechbar.
  • Es wird keine spezial Hardware benötigt. 

Ich habe mir nun also die Software runtergeladen und auf einen USB-Stick (der Rechner muss ab USB-Stick booten können) installiert. Unter Vista hatte ich Probleme den USB-Stick bootbar zu machen. Ich habe nicht lange rumprobiert, sondern gleich die Linux Variante von syslinux  runtergeladen. Mit der konnte ich den USB-Stick problemlos bootbar machen. Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Linux, MediaCenter, Windows. Schlagwörter: , , , , . 3 Comments »

sensors Limiten setzen auf Debian

Nachdem mein syslog die letzten Tage nach dem Serverupdate mit Alarm Meldungen über falsche Spannungen auf meinem Mainboard vollgemüllt wurde, habe ich versucht im /etc/sensors.conf die richtigen min/max Werte zu setzen. Es brauchte allerdings einige Zeit bis ich kapiert hatte wie das geht.  Alle Einstellungen werden bei einem neustart des sensord übernommen, ausser die Werte via „set„. Diese müssen zwingend zuerst mit „sensors -s“ gesetzt werden (was praktischerweise auch gleich Fehler im Konfigfile anzeigt).

Veröffentlicht in Linux. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Neues Projekt: LDAP Adressbuch für Thunderbird

Meine nächste Knacknuss ist leider noch nicht abgeschlossen. Ich werde mal wieder versuchen ein LDAP Adressbuch für Thunderbird einzurichten. Ziel ist es ein zentrales Adressverzeichnis für mehrere Compis zu haben. Darin können idealerweise  auch Gruppen gebildet werden.
Bisher habe ich folgende Links als erste Hilfe gefunden:

http://www.pro-linux.de/t_office/openldap-adressbuch.html
http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php/OpenLDAP
http://www.linux.com/articles/114010
http://www.grennan.com/ldap-HOWTO.html

Mal schauen wie das ausgeht…
Gute Tips sind gerne willkommen. Auch andere Lösungsansätze als LDAP.

Veröffentlicht in LDAP, Linux. Schlagwörter: , , , . 7 Comments »

Überwachung mit snmp und mrtg

Endlich habe ich snmp ein bisschen verstanden und bei auf meinem Debian Server eingerichtet. Zusammen mit dem Tool mrtg lasse ich mir nun von den wichtigsten Daten eine Statistik machen.
Mit den folgenden Links habe ich mir meine Infos zur Konfiguration zusammen gesucht:

http://www.debianhelp.co.uk/mrtg.htm
http://www.debianhelp.co.uk/snmp.htm
http://howto.aphroland.org//HOWTO/MRTG/FrontPage

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Linux, Netzwerk, Uncategorized. Schlagwörter: , , , , . 2 Comments »
%d Bloggern gefällt das: